Dipl. oec. troph. Ruth Rieckmann

Ernährungsberaterin & lösungsorientierter Coach

Jetzt anmelden

Erhalten Sie kostenlos ca. 6 x jährlich kreative Rezepte, Kraftquellen, Tests, Seminartermine und Buchbesprechungen.

Das Bild zeigt einen Dalmatiner mit einer Zeitung

Patienten & Angehörige

dieses Foto zeigt ein Paar
start
Was macht meinen Beratungsansatz besonders?

Wir arbeiten auf Augenhöhe: Sie sind Experte für Ihre Beschwerden, Ihren Alltag und Ihre Wünsche. Ich steuere Erfahrung, Methoden und Fachwissen bei.  Wir entwickeln gemeinsam Lösungen.

Meine Kombination aus Ernährungswissenschaft, chinesischer Medizin und Stressreduktion aus einer Hand wirkt dreifach: Beschwerden schnell lindern, neue Gewohnheiten entwickeln und wieder Kraft für ein erfülltes Leben schöpfen.

Sich Zeit zu nehmen, um herauszufinden womit Ihre Beschwerden zusammenhängen und dabei Körper, Seele und Geist als Einheit zu betrachten, lohnt sich

Für wen eignet sich meine Beratung?

Möchten Sie herausfinden, was Sie selbst zur Linderung Ihrer Beschwerden beitragen können? Was weniger Stress mit dem Essen und mehr Lebensqualität ermöglicht?

Ernährungsprobleme sind lösbar: Beschwerden durch Essen, Über- oder Untergewicht, chronische Erkrankungen, Schmerzen, Schwäche, Stress, belastende Lebenssituationen – ich unterstütze sie professionell auf dem Weg zu Ihren Zielen.

Es gibt unzählige mögliche Ursachen für Ernährungsprobleme, Stress oder Fragen bei einer lebensbegrenzenden Erkrankung. Aber den einzelnen Menschen betreffen nur wenige – es lässt sich immer etwas tun! Ich unterstütze Sie gerne und vernetze Sie mit Selbsthilfeangeboten und weiteren Fachleuten.

Wie lange dauert die Beratung?

Die Zahl der Beratungen richtet sich nach Ihren Bedürfnissen und Möglichkeiten. Jede Beratung ist ein individueller Prozess.

 Im ersten Beratungsgespräch verschaffen wir uns gemeinsam einen Überblick über Ihre Wünsche, aktuellen Beschwerden, Kraftquellen, Vorgeschichte und gute Erfahrungen, medizinischen Befunde, Medikamente und bisherige Behandlungsversuche.

 Ein Ernährungs- und Symptomtagebuch unterstützt uns dabei herauszufinden, welche Lebensmittel und Bedingungen Ihre Beschwerden verschlimmern und verbessern.

 Sie erhalten Lebensmittelempfehlungen, Rezepte für den Alltag oder als Hausmittel sowie gerne auch Übungen zur Auflösung von Stress, belastenden Gefühlen und Gedanken.

Die beiden ersten einstündigen Termine mit Erstgespräch und Empfehlungen finden im Abstand von 10 bis 14 Tagen statt. Danach können Sie im Abstand von 3 bis 4 Wochen 30-minütige Folgeberatungen vereinbaren. Sie müssen sich nicht im Voraus festlegen, gut ist, wenn auf der ärztlichen Zuweisung die maximal 5 bezuschussten Termine stehen. Wir nutzen nur, was Sie brauchen.

Wo findet die Beratung statt?

Ortsunabhängig berater ich per Videokonferenz. Dabei sehen und hören wir uns, wir können uns gemeinsam Dokumente anschauen. Wir tauschen per E-Mail oder Post die gleichen Dokumente aus, als würden wir uns treffen.  Sie brauchen eine stabile Internetverbindung und einen Laptop, Computer oder Tablet mit Kamera. Ich benutze den Anbieter Zoom und sende Ihnen vorab einen Link zum Anklicken zu. Falls Sie technisch nicht so versiert sind, lohnt es sich ein Familienmitglied oder Freunde um Unterstützung zu bitten. Termine zur Beratung per Videokonferenz oder Telefon vereinbaren Sie mir mir persönlich über das Kontaktformular.

Außerdem berate ich in kooperierenden Arztpraxen. Welche das zur Zeit sind, sehen Sie unter “Leistungen” am Ende bei den Kooperationspartnern. Dort finden Sie auch die Telefonnummer zur Terminvergabe dort und eine Anfahrtsbeschreibung. Die Termine in Praxen werden dort telefonisch vergeben.

Können Angehörige dabei sein?

An- und Zugehörige können auf Wunsch an Beratungsterminen teilnehmen, um Unterstützung und gute Lösungen für den gemeinsamen Essalltag zu finden. Mit behandelnden Ärzten und Therapeuten kommuniziere ich bei Bedarf, wenn Sie uns von der Schweigepflicht entbinden.

So bezuschussen Krankenkassen ...

Gesetzliche Krankenkassen bezuschussen Ernährungsberatung durch zertifizierte Ernährungsfachkräfte in der Regel, wenn eine ernährungsmitbedingte Erkrankung vorliegt und ein Arzt eine Notwendigkeitsbescheinigung ausstellt. Sie Zuschüsse der Kassen sind sehr unterschiedlich. Erfahren Sie in diesem Informationsblatt wie Sie Kontakt mit Ihrer Krankenkasse aufnehmen können. Beihilfe kann ebenfalls Ernährungsberatung bezuschussen. Private Krankenkassen übernehmen in der Regel keine Ernährungsberatung durch Oectrophologen, weil der Beruf meist nicht als Leistungserbringer im Tarif enthalten ist. Sie können auch als Selbstzahler Ernährungsberatung in Anspruch nehmen.

Wichtig: vor dem ersten Termin

Wenn Sie prüfen möchten, ob Ihre Krankenkasse die Ernährungsberatung bezuschusst, sprechen Sie bitte vor dem ersten Termin mit Ihrer Krankenkasse:

  • lassen Sie in einer Arztpraxis Ihres Vertrauens eine ärztliche Notwendigkeitsbescheinigung ausstellen
  • machen Sie eine Kopie der Bescheinigung für mich
  • bitten Sie um Kopien wichtiger Laborwerte oder OP-Berichte,
  • rufen Sie bei Ihrer Krankenkasse an (s. Infoblatt)
  • senden Sie mir eine E-Mail mit Ihrem vollständigen Namen und Adressse, falls die Krankenkasse einen Kostenvoranschlag möchte
  • reichen Sie den Kostenvoranschlag bei Ihrer Krankenkasse ein und
  • senden Sie mir eine E-Mail zur Vereinbarung einer Videoberatung oder
  • rufen Sie in einer kooperierenden Arztpraxis an und lassen sich dort einen Ernährungsberatungstermin geben. Sagen Sie ob es ein einstündiger 1. oder 2. Termin oder ein 30-minütiger Folgeberatungstermin ist.
  • Es hört sich viel an, aber oft ist es mit einer Bescheinigung, einem Anruf bei der Kasse und einem Anruf zur Terminvereinbarung erledigt. Nur Mut!

Seminaranbieter & Selbsthilfeorganisationen

start
Sie suchen eine Referentin für ein Seminar oder einen Workshop?
Warum ich sie gerne unterstütze!
Meine Themenschwerpunkte
Vor Ort oder virtuell – immer lebendig!
Sie möchten Multiplikatoren aus- oder weiterbilden?
Sie möchten Betroffene qualifizieren?
Ihre Vorteile
dieses Foto zeigt Hände

Ärzte & Therapeuten

dieses Foto zeigt Ärzte
start
Wozu Ernährungstherapie bei Übergewicht, Unverträglichkeiten, Gastritis oder Krebs?

Eine individuelle Ernährungsberatung macht Ihre Therapien erfolgreicher, lindert Leidensdruck und spart mittelfristig Medikamente und Kosten im Gesundheitswesen ein. Selbst eine relativ einfache Störung wie Laktoseintoleranz kann z.B. durch Meiden von Milch und Käse langfristig zu Osteoporose führen. Umso gravierender ist das Risiko der Mangelernährung bei Reizdarm-Syndrom oder Colitis ulcerosa. Und Protonenpumpenhemmer gegen Gastritis dürfen nicht dauerhaft verordnet werden. Ernährung und Stressreduktion individuell zu verbessern ist essentiell, je früher umso besser!

Auch bei Krebs trägt individuelle ernährungstherapeutische Beratung in jeder Lebensphase zu mehr Lebensqualität bei. Sie kann, frühzeitig begonnen, die Prognose verbessern. Ein guter Ernährungszustand hilft, Krebstherapien im Zeitplan durchführen zu können. Auch Fragen zu Krebsdiäten und Wundermitteln können fundiert beantwortet werden, so dass die Wirksamkeit der Krebstherapien nicht unbeabsichtigt durch Eigenmedikation beeinträchtigt wird. Ihre Therapien wirken besser, wenn der Ernährungszustand stabilisiert wird.

Auch bei Änderung des Therapieziels ermöglicht Ernährungsberatung in der palliativen Lebensphase Essgenuss, Symptomlinderung bis hin zu bewussten Entscheidungen zu künstlicher Ernährung oder freiwilligen Verzicht auf Essen und Trinken.

Nehmen Sie sich einige Minuten, um Ernährungsberatung zu empfehlen und eine Zuweisung auszustellen.

Wie weise ich zur Ernährungstherapie zu?
Belastet Ernährungstherapie mein KV-Budget?

Eine Zuweisung zur ernährungstherapeutischen Beratung nach § 43 SGB V ist nicht KV-Budgetrelevant. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung befürwortet Ernährungsberatung und hat eine Broschüre dazu herausgegeben.

Wie empfehle ich Ernährungstherapie effizient?
Welche Indikationen akzeptieren die Krankenkassen?

Krankenkassen akzeptieren ernährungsmitbedingte Erkrankungen als Indikation. In der ärztlichen Notwendigkeitsbescheinigung befindet sich eine Liste zum Ankreuzen, z.B.

  • Übergewicht ab BMI 25 mit einer weiteren Diagnose,
  • ab BMI 30 auch isoliert
  • metabolisches Syndrom
  • Untergewicht unter BMI 18,5
  • Mangelernährung (z.B. wegen Schluckstörung, Demenz, Chemotherpie, gastrointestionale OP)
  • (Verdacht auf) Laktose-, Fruktose-, Histaminunverträglichkeit
  • Reizdarm-Syndrom, bakterielles Überwuchssyndrom (SIBOS)
  • Gastritis, GERD
  • Colitis ulcerosa, Divertikulitis, Divertikulose, Obstipation
  • Tumorerkrankung
  • Fatigue
  • Zucker-, Fettstoffwechselstörungen
  • Bluthochdruck
  • Osteoporose etc. 
Welche Kooperationsmöglichkeiten gibt es?

Die einfachste Möglichkeit der Kooperation ist, Ihre Patient*innen Ernährungsberatung zu empfehlen und eine Zuweisung auszustellen. Wie Fachärzte, spezialisieren sich auch viele Ernährungstherapeut*innen. Ich berate schwerpunktmaßig Erkrankungen, die auch eine stressbedingte funktionelle Komponente haben wie Adipositas, Reizdarm, Krebs und Ernährung am Lebensende. Ich stelle gerne Flyer und Visitenkarten zur Verfügung. Auf ärztlichen Qualitätszirkeln in Bonn kann ich Ernährungstherapie in meinen Schwerpunktthemen vorstellen.

In begrenztem Umfang kann ich auch in Arztpraxen in einem regelmäßigen Rhythmus, z.B. an eine bestimmten Wochentag beraten. Kontaktieren Sie mich, wenn Sie daran interessiert sind. 

Sie möchten Ihr Team oder Ihren Qualitätszirkel fortbilden?

Zu meinen Schwerpunktthemen biete ich Vorträge und Workshops im Raum Köln-Bonn an. Kontaktieren Sie mich über das Kontaktformular.

Ernährungsberater

start
Aus der Praxis für die Praxis lernen
Lebendiger Unterricht mit Übungen
Präsenz- oder virtuell?
Integrative TCM-Ernährung
Selbsthilfe mit Klopfakupressur
Kraftbrühen und Hausmittel
Ernährung bei Krebs
Ernährung am Lebensende
dieses Foto zeigt eine Frau mit einer Einkaufstasche

Kooperationspartner

Beratung in der Kooperationspraxis

Dr. Stefan Eckelmann
Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Akupunktur / Chinesische Medizin
Ernährungsmedizin
Rochusstraße 175
53125 Bonn-Duisdorf

Terminvereinbarung zur Ernährungsberatung:
Telefon: 0228 614647

Anfahrt

dieses Foto zeigt die Praxis Dr. Eckelmann

Heilberufe

dieses Foto zeigt Ärzte

Dr. med. Simon Grüß, Bonn – zur Website

Andreas Kalg, Heilpraktiker, Dr. of medicine (VR China), Herborn – zur Website

Dr. med. Stefan Kirchhoff, Sprockhövel – zur Website

Drs med. Barbara und Jörg Köster, Bonn – zur Website

Bewegung, Qi Gong, Yoga & Meditation

Onkosport-Zentrum in Bonn – zur Website

Fiona Hayhoe-Weiland – zur Website

Frauke Mayer – zur Website

Christiane Hackethal – zur Website

dieses Foto zeigt Geräte für Yoga

Physiotherapie und Rehamedizin

dieses Foto zeigt ein älteres Paar im Fitness-Studio

Dr. med. Evren Atabas – zur Website

Entdecken, was möglich ist.

Postanschrift

Ruth Rieckmann
Endenicher Allee 144
D-53121 Bonn

Telefon: 0157 / 32073253

kontakt@ruthrieckmann.de

dieses Bild zeigt das Logo des VDOe-Zertifikats

Termine

Ortsunabhängig per Videokonferenz auch außerhalb der Praxiszeiten per E-Mail vereinbaren.

In der Praxis Dr. Stefan Eckelmann in Bonn-Duisdorf bitte dort unter 0228 / 614647 telefonisch vereinbaren.

Nehmen Sie Kontakt auf

Einverständnis zur Datenschutzerklärung

8 + 6 =

© Ruth Rieckmann 2021 - alle Rechte vorbehalten.